Wie du durch bessere Haltung schneller und genauer spielst

Wir alle kennen sie. Exzentrische Gitarristen, die ihre Gitarre auf Höhe der Oberschenkel tragen und tief gebückt in die Saiten hauen. Da es sich bei den Rockstars um echte Profis handelt, muss diese Haltung angemessen sein, um sauber und auch schnell Gitarre spielen zu können. Das würde zumindest ein unerfahrener Gitarrist meinen. Falsch gedacht! Wir erklären dir im Folgenden, warum die richtige Position der Gitarre sowohl im Sitzen als auch im Stehen von grundlegender Bedeutung für deinen Erfolg beim Spielen ist.

Haltung im Sitzen

Um mit Fretello Lead ideal zu trainieren und um möglichst exakt und effizient zu üben, ist eine korrekte Körperhaltung essentiell. Unnötige Anspannungen, die durch eine schlampige Haltung verursacht werden, schränken nicht nur den Bewegungradius deiner Hand ein. Zusätzlich setzen sie auch deiner Ausdauer und Genauigkeit bei hohen Geschwindigkeiten Grenzen. Und du möchtest doch dein Potential nicht wegen einer schlechten Haltung einschränken?

Gute Haltung im Sitzen

  • Spiele sitzend immer mit Gurt, damit Hände und Arme völlig frei für das Spielen sind. Eine rutschende Gitarre kostet Kraft und Genauigkeit.
  • Lege die Gitarre stets auf dem Bein ab, das sich näher bei deiner Greifhand befindet. Dadurch ermöglichst du, dass deine Greifhand sämtliche Positionen erreichen kann.
  • Erhöhe das Bein, auf dem die Gitarre liegt. Dadurch ist der Fuß entspannt.
  • Lege die Gitarre nur auf das rechte Bein, wenn du trotzdem alles entspannt spielen kannst.

Haltung im Stehen

Ähnlich wie im Sitzen, solltest du auch beim Spielen im Stehen Wert auf die Haltung deiner Gitarre legen. Dadurch vermeidest du Anspannung und gibst deinen Armen maximale Bewegungsfreiheit für alle Tonlagen. Natürlich spielst du im Stehen mit Gurt. Dabei solltest du folgende Punkte beachten:

Gute Haltung im Stehen

  • Die Gitarre soll sehr hoch hängen. Nur so hast du mit der Greifhand die Flexibilität, sodass du in sämtlichen Lagen sauber spielen kannst.
  • Trage die Gitarre so, dass der Hals etwa 30° nach oben geneigt ist.
  • Solltest du die Gitarre vorzugsweise tiefer tragen, stell bei schwierigen Passagen den Fuß auf eine Box, damit du die Greifhand gut strecken kannst.
  • Variiere die Höhe deiner Gitarre erst, wenn du dir sicher bist, dass dadurch keine Qualität verloren geht. Viele Gitarristen gehen mit der Zeit einen Kompromiss zwischen möglichst hoch und möglichst cool aussehend ein.

Gute Haltung hilft dir nicht nur besser Gitarre zu spielen. Sie dient auch deiner Gesundheit. Sehnen und Nerven in Fingern und Armen sowie besonders der untere Rücken werden durch eine zu tiefe Position der Gitarre unnötig stark beansprucht.

Wichtig ist, dass du als Gitarrist eine für dich komfortable Position im Sitzen bzw. Stehen finden musst. Unsere Anmerkungen helfen dir dabei. Schließlich ist es dein Ziel, deine Fähigkeiten gezielt zu verbessern. Und merk dir, sobald du deine Gitarre bearbeitest wie John Petrucci, Paul Gilbert oder Kirk Hammett, stört sich niemand an deiner Haltung.

Florian Lettner
CEO & Co-Founder