Lick der Woche – You Give Love a Bad Name

You Give Love a Bad Name war Bon Jovi’s erste Single aus dem Album Slippery When Wet. Ihr Erfolg katapultierte das Album an die Spitze der Charts und die Band in den Olymp der Rockstars. Die Single selbst führte im November 1986 die Charts an und machte Bon Jovi damit zur ersten Band, die einen Nummer 1 Hit im Pop-Metal Stil, später bekannt als „Hair Metal“, erzielen konnten.

Lick der Woche

You Give Love a Bad Name war viel mehr Pop als Metal, getrieben von einer einprägsamen und bombastischen Gesangslinie. Eine pompöse Studioproduktion trat an die Stelle des bisher in den 80er üblichen Gitarrenfeuerwerks. Den Song haben Sambora und Jon Bon Jovi gemeinsam mit Komponist Desmond Child komponiert. Richie Sambora ist mitverantwortlich für einige der bekanntesten Rocksongs der letzten 30 Jahre. Samboras schnelle und bluesige Soli und mitreißenden Riffs waren ein wichtiger Bestandteil jeder Show.

Bon Jovi hat das Intro zu You Give Love a Bad Name in C-Moll geschrieben. Sambora nutzt die La-Pentatonik am 8. Bund und wiederholt die ersten vier Takte. Das für die Melodie charakteristische Motiv wird in Summe sogar vier Mal wiederholt. Trotzdem klingt es aufgrund der im Hintergrund wechselnden Akkorde nicht langweilig.

Wenn du Lust hast, kannst du das Lick zu nachfolgendem Backing Track spielen.

Sollte sich das Ganze noch nicht wie in der Aufnahme anhören, kannst du mit unserer App üben, um deine Fähigkeiten zu verbessern.

Helmut Kirisits
Guitar Teacher & Musicologist